Gewaltprävention

Gewaltprävention Wartbergschule Friedberg

Das Aufarbeiten von Konflikten, das Erlernen von Konfliktlösestrategien, der Aufbau von Selbstbewusstsein und der Fähigkeit, sich selbst zu behaupten, sind Bestandteile der alltäglichen Unterrichts- und Erziehungsarbeit.

 

Darüber hinaus finden seit einigen Jahren regelmäßig Selbstbehauptungstrainings für die Schüler/-innen der Mittel- und Haupt- und Berufsorientierungsstufe statt. Diese sind nach Geschlechtern getrennt organisiert und orientieren sich inhaltlich an den Lernvoraussetzungen und Bedürfnissen der teilnehmenden Schüler/-innen. 

 

Die zweitägigen Kurse sind Bestandteil des Unterrichts und werden von Förderschullehrerinnen und Förderschullehrern sowie von Erzieherinnen  und Erziehern begleitet. Die Organisation findet in Kooperation mit der „AG Freizeit“ statt, einem anerkannten Fachdienst der Behindertenhilfe.

 

Die während der Selbstbehauptungstrainings erworbenen Fähigkeiten werden im Unterrichtsalltag oder in besonderen unterrichtlichen Situationen (z.B.„Mädchengruppe“, „Jungengruppe“) weiter vertieft.

Die Teilnehmerinnen des Selbstbehauptungstrainings vom 14./15. Juli 2014.