Schülervertretung

Schülervertretung Wartbergschule Friedberg

In der Schülervertretung, kurz SV genannt, wirken die Schüler/-innen an der Gestaltung ihrer Schule und der Schulgemeinschaft mit. Dabei vertreten sie vorrangig die Interessen ihrer Mitschüler/-innen.

 

Die SV setzt sich zusammen aus

  • Stufensprechern und Stufensprecherinnen der Grundstufe sowie
  • Klassensprechern und Klassensprecherinnen der Mittelstufe und
  • der Haupt- und Berufsorientierungsstufe.

 

Das SV-Konzept der Wartbergschule sieht vor, dass zu Beginn eines jeden Schuljahres die Schüler/-innen im Rahmen des Unterrichts die Aufgaben und Qualifikationen der Klassensprecher/-innen sowie der Stellvertreter/-innen erarbeiten. Jede/r einzelne erhält die Möglichkeit abzuwägen, ob er oder sie sich zur Wahl aufstellen lassen möchte. Anschließend wählen die Schüler/-innen ihre/n Klassensprecher/-in bzw. den/die Stellvertreter/-in in einer (möglichst) geheimen Wahl.

 

Die SV trifft sich regelmäßig alle zwei Wochen. Die SV-Sitzung wird von dem/der Verbindungslehrer/-in geleitet. Diese/r wird von allen Schülern und Schülerinnen der Wartbergschule für zwei Jahre gewählt. Bei Bedarf finden Sitzungen mit der Schulleitung statt, um beispielsweise zu besprechen, welche Anschaffungen für den Schulhof gemacht werden sollen.

 

Die SV wirkt bei der Organisation, Gestaltung und Durchführung verschiedener Schulfeiern mit, so z.B. an Jahresabschluss- oder Schulentlassfeiern oder Schulfesten.

 

Weitere Aufgaben des Klassensprechers bzw. der Klassensprecherin sind u.a.,

  • dem Geburtstagskind das Geburtstagsgeschenk der Klasse zu überreichen,
  • Vorschläge zu sammeln bzgl. Neuanschaffungen für die Klasse,
  • bei Materialbestellungen in Absprache mit der Schulleitung mitzuentscheiden und neu Gekauftes (z.B. CD-Player, Magnete) an die Klassen zu verteilen,
  • Ideen aufzugreifen den Pausenhof attraktiver zu gestalten und in Absprache mit der Schulleitung weiterzuentwickeln sowie
  • Artikel über die SV und ihre Arbeit für die Schülerzeitung zu verfassen.